Haustauschferien Gutschein

Das Konzept des Online-Reiseportals Haustauschferien ist nicht mit dem eines klassischen Internet-Reisebüros vergleichbar. Einerseits können die Urlauber mit den Haustauschferien bares Geld sparen. Andererseits werden sie sich fast wie zu Hause fühlen, da das eigene Haus oder die Wohnung mit Gleichgesinnten auf der ganzen Welt getauscht werden kann. Die Reise kann demzufolge in vielen Regionen der Welt ihren Lauf nehmen und mit einem Haustauschferien Gutschein sogar noch wesentlich preiswerter als gedacht gebucht werden.

Aktuelle Haustauschferien Gutscheine

So lösen Sie einen Haustauschferien Gutschein ein

    haustauschferien-ballon
  • Bevor der Haustauschferien Gutschein eingelöst werden kann, sollten sich die Internetnutzer natĂĽrlich erst fĂĽr die Unterkunft entscheiden, in der sie zum bevorzugten Zeitpunkt verweilen möchten,
  • Daraufhin erfolgt eine Bestätigung der Buchung, die mit der Eingabe von dem Haustauschferien Gutscheincode verbunden ist.
  • Dieser Rabattcode muss an die Position eingegeben werden, die fĂĽr den Code vorgesehen ist.
  • Diese Position muss nunmehr im nächsten Schritt aktiviert werden, damit das auf dem Gutschein vermerkte Guthaben während des Buchungsprozesses berĂĽcksichtigt wird.
  • Das aus den Gutscheinen resultierende Guthaben wird entweder direkt mit dem Buchungsbetrag verrechnet oder die Kunden erhalten die Gutschrift nach Reiseantritt auf ihr Konto erstattet.

Die wichtigsten Fakten

    haustauschferien-fragen
  • Angebotsvielfalt erstreckt sich auf rund 46.000 Häuser in 150 Ländern,
  • preiswerte Alternative zu anderen Reiseformen,
  • kompetenter, flexibler und freundlicher Kundenservice,
  • Hilfe-Center beantwortet offene Fragen,
  • in der Rubrik ‚Last Minute Gelegenheiten’ werden die UnterkĂĽnfte zu besonders gĂĽnstigen Preisen vermittelt,
  • der Kundenservice steht in insgesamt 16 verschiedenen Sprachen zur VerfĂĽgung.

Haustauschferien – Urlaub einmal anders

haustauschferien-prag

Wer auf seiner Urlaubsreise Land und Leute im wahrsten Sinne des Wortes kennen lernen möchte, hat mit Haustauschferien genau den richtigen Reisevermittler gefunden. Fernab von überdimensionalen Hotelbauten oder überlaufenen Stränden können vom Reisefieber angesteckte Personen in Privatunterkünften verweilen und sich auf diese Weise nicht wie ein Tourist, sondern vielmehr wie ein Einheimischer fühlen. Teilweise können die Reisenden den Alltag mit anderen Einheimischen teilen. Eventuell stehen die Räumlichkeiten der anderen Haustauscher aber auch komplett zur freien Verfügung. All diese Möglichkeiten stehen den Reisenden offen und das Schönste daran ist, dass noch nicht einmal ein Gutschein von Haustauschferien von Nöten ist, um die Reise zum Spartarif antreten zu können. Denn tauschen zwei Parteien innerhalb eines Zeitraums ihre Unterkünfte, entfallen die Kosten und demzufolge die Nutzung des Gutscheincodes – nur für die Anmeldung auf der Homepage bzw. die Nutzung der Service-Leistungen müssen Gebühren entrichtet werden.

  • dank Haustauschferien können angemeldete Mitglieder einen Urlaub der völlig anderen Art verbringen,
  • die Reisenden fĂĽhlen sich in der getauschten Unterkunft nicht wie ein Tourist, sondern wie ein Einheimischer,
  • die Kosten fĂĽr die Unterkunft entfallen, nur fĂĽr eine Registrierung auf dem Portal muss eine GebĂĽhr entrichtet werden.
  • Land und Leute werden auf diesem Weg auf besonders intensive Weise kennen gelernt.

Wie funktioniert das Konzept der Haustauschferien?

Der erste Schritt sowie die damit verbundene Angabe von einem Gutscheincode verfolgen den Zweck, das eigene Haus oder die Wohnung online vorzustellen, um damit das Interesse der anderen Internetnutzer zu wecken. Im Gegenzug können sich die Haustauschferien-Mitglieder jedoch auch gleich auf die Suche nach anderen Unterkünften begeben, um aus mehr als 40.000 Einträgen die persönlichen Favoriten auszuwählen. Mit Hilfe des integrierten Nachrichtensystems dürfen die zukünftigen Reisenden nunmehr Gleichgesinnte kontaktieren, um einen Termin für einen eventuellen Haustausch zu vereinbaren. Auf diese Weise haben die Mitglieder dank der Gutscheine bares Geld für die Anmeldung gespart, ohne für den Aufenthalt an einem anderen Ort unnötig viel Geld investieren zu müssen.

haustauschferien-bild

Haustauschferien und der Blick hinter die Kulissen

haustauschferien-logo

Das Konzept der Haustauschferien ist im Jahr 1992 aus der Vision des Gründers Ed Kushins heraus entstanden. Diese Vision beinhaltete das Ziel, die nächste Urlaubsreise auf eine völlig unkonventionelle Art und Weise zu gestalten und eine viel versprechende Alternative zu den Mainstream-Ferien zu präsentieren. Das Resultat dieses Konzepts ist eine ‚nachhaltige Veränderung’ der Urlaubslandkarte, die mit einschlägigen Erfolgen einhergeht. Denn bis heute hat sich diese Plattform als führendes Portal für den Haustausch etabliert. Im Fokus der Haustauschferien-Community steht das authentische Reisen, das mit einem ‚Leben-wie-die-Einheimischen-Erlebnis’ verbunden ist. Weltoffene Menschen können mit einem Haustauschferien Gutschein den Puls des lokalen Lebens hautnah spüren und sich mit Sicherheit auf einen Urlaub der etwas anderen Art freuen.

  • das Portal wurde 1992 durch Ed Kushins gegrĂĽndet,
  • die Haustauschferien bilden eine Alternative zu Mainstream-Ferien,
  • heute begeistert die Plattform als fĂĽhrendes Portal fĂĽr den Haustausch.

Ein Insider-Tipp nach dem anderem im Reise-Blog

haustauschferien-blog

Wer der englischen Sprache mächtig ist, sollte sich regelmäßig die Zeit nehmen und im Home Exchange Blog vorbeischauen. Tolle Insider-Tipps dienen in dieser Rubrik als Inspiration für die nächste Reise und verraten den Lesern, wo sich der Aufenthalt an einem anderen Ort wirklich lohnt. Wollten die Interessenten schon immer wissen, welche guten Gründe für das Konzept der Haustauschferien sprechen, genügt ein Blick auf den Blog. Möchten sich die Leser von den schönsten Seiten Siziliens verzaubern lassen, helfen die Blogs ebenso weiter wie eine interessante Vorstellung des Kunsthauses Graz. Andere Neuigkeiten zu den Haustauschferien werden gleichermaßen in den Blogs präsentiert und natürlich müssen sich die Leser nicht länger über ihre Unwissenheit ärgern, wenn die Frage nach den fünf gesündesten Ländern weltweit thematisiert wird.